Coronazeiten sind besondere

 

Vorarlbergs erste digitale „Hybrid-“ Berufsschulklasse startet im Herbst 2020 an der LBS Feldkirch

Während sich die Schulen vorbereiten um ihre Schüler*innen im Herbst wieder in der Klasse begrüßen zu können, stehen sie gerade jetzt vor komplexen Entscheidungen und müssen bedeutende Übergänge bei der Funktionsweise der Klassen verwalten. Derzeit weiß noch niemand sicher, ob man mit der Präsenzlehre starten kann oder ob es gar mittendrin wieder ein Abbruch des Präsenzunterrichtes geben wird. Aus der Homeschooling-Zeit ist so einiges an Erfahrung gesammelt worden, welches derzeit bei vielen Schulen in deren Überlegungen des Schulstarts mit berücksichtigt wird.

Die Landesberufsschule Feldkirch hat sich was eigenes überlegt. Sie möchten sich die Erfahrungen des letzten Halbjahres zu nutzen machen und hat sich deswegen für einen neuen digitalen Schulversuch eingesetzt und gemeinsam mit 4 Vorarlberger VEM Unternehmen ein neues, einzigartiges Konzept eingesteuert. Nach dem „bring your own device“ (kurz BYOD) Konzept werden die Schüler*innen nun vollkommen digital unterrichtet.

Schwere Bücher und Ordner weichen dem Computer

Die Unterlagen und Bücher werden zukünftig online abgerufen. Mit einem neuen einheitlich digitalen Ablagesystem werden alle Unterrichtseinheiten organisiert und eigene Dokumente selbst abgelegt – und dies Fächerübergreifend. Somit fallen zukünftig die schweren Ordner, Bücher und Hefte komplett weg. Ein positiver Effekt für die Schüler*innen ist, dass Ihnen zukünftig alle Lehrjahre hindurch die eigenen Unterlagen, Dokumente und Informationen jederzeit zur Verfügung stehen.

Um dieses Konzept einheitlich durchführen zu können, wird es von den teilnehmenden Unternehmen großzügig unterstützt. Diese Unternehmen stellen den Schüler*innen bzw. Lehrlingen geeignete Convertibles (Tablet-Stift-PC) für die Dauer der Lehrzeit für berufliche, schulische, aber auch private Zwecke zur Verfügung. Somit soll in Eigenverantwortung, auch außerhalb der Firma oder Schule, der Umgang mit dem neuen Gerät gelernt werden.

Derzeit laufen in der LBS Feldkirch die Vorbereitungen für diesen Online- und Hybrid-Unterrichtsmethoden auf Hochtouren. Die Lehrpläne werden gerade angepasst und die Unterrichtsmethoden mit den involvierten Pädagog*innen abgestimmt. Die Infrastruktur der einzelnen Räume werden aufgerüstet und Konzepte für die Laboreinheiten ausgearbeitet.

Fernlehre ist vorgesehen

Das derzeitige Konzept des Unterrichtes sieht vor, dass alles im Klassenraum als Präsenzlehre abgehalten wird. Teilweise sind aber pro Semester Unterrichtseinheiten in der Fernlehre über Videokonferenz mit asynchronem Lernen eingeplant worden. Falls es wirklich sein soll, dass durch Covid 19 die Schulen wieder geschlossen werden müssen, kann durch die Hybridmethode  recht schnell auf Home-Schooling umgestellt werden. Trotzdem hoffen aber alle Beteiligten, dass die Erfahrungen des Schulversuches  des digitalen Unterrichtes in der Präsenzlehre gesammelt und verfeinert werden können.

Folgen Sie uns auf unseren Social-Medias

Wir sind schon auf die ersten Erfahrungsberichte der Schüler*innen, Ausbildner*innen sowie seitens Lehrer*innen gespannt und werden auf jeden Fall im Spätherbst auf Ländlelehre.at dazu berichten. Falls Sie über diese Entwicklung oder andere Spannende Themen rund um die Lehre informiert werden wollen, dann zögern sie nicht und „liken“ bzw. folgen uns auf Instagram oder Facebook. 

 

 
SymbolBild von Microsoft Surface Pro 7
Foto von ThisIsEngineering von Pexels
Bild von Markus Trier auf Pixabay